Hier ging's wieder um die Wurst


Denn am 31. Mai hieß es nun zum bereits dritten Mal: Currywurst essen und Gutes tun. In den Mensen und StuCafés des Studentenwerks München gab es, wie bereits bei den ersten beiden Aktionen, die kultige Mahlzeit für 20 Cent mehr als sonst. Auch der Erdbeerjohurt wurde mit 10 cent Spendenaufschlag versehen. Die damit erzielten Mehreinnahmen gehen als Spende direkt an den Studentenhilfe München e.V. und kommen bedürftigen Studierenden zugute. Wer weder Currywurst noch Erdbeerjoghurt mochte, konnte trotzdem ganz einfach spenden: dazu musste man nur an der Kasse den gewünschten Spendenbetrag nennen, und bekam die Spende automatisch mit dem Essen abgebucht und auf dem Kassenzettel gesondert ausgewiesen. Auf diese einfache aber effektive Art zu Spenden kamen am 31. Mai phantastische 1.352,40 Euro zusammen, mit denen nun wiederum bedürftigen Studierenden geholfen werden kann.